cs-pferde

Christina Stuiver

Über mich 

NEWS: Seid September 2017 habe ich es gewagt und eine schöne, kleine Anlage in Altenrheine mit drei Boxen auf eigener Stallgasse und zwei Offenställen mit zwei großen Wiesen gemietet. 

Genug Weide und ein Reitplatz befinden sich auf der Anlage, sollte das Wetter schlechter werden, ist eine Fahrt zur Reithalle nicht weit.

Dort ist natürlich Donny eingezogen und platz für ein bis zwei Beritt- oder Verkaufpferde. Ganz ruhig gelegen bietet dieser Hof alles was ich brauche um effektiv Pferde trainieren und ausbilden zu können. . 

Ich freue mich auf eine spannende Zukunft!


Mit Liebe und Leidenschaft gehört das Ausbilden von Pferd und Reiter zu meinen Aufgaben, Dieses Gefühl einen Pferderücken zum schwingen zu bringen macht süchtig! Zu sehen, wie die Pferde mit ihren Reitern zusammen ein Team werden, an ihren Aufgaben wachsen, stark und kraftvoll werden, ist für mich unbeschreiblich und das große Ziel!

Ich möchte, dass meine Schüler verstehen lernen, wie komplex das Reiten ist. Konsequenz,                                                 Ruhe und Geduld gehören zu den Eigenschaften, die mir sehr wichtig geworden sind.

Lehrgänge:

Mehrmals im Jahr, jedes Jahr wieder besuche ich viele verschiedene Lehrgänge und Seminare der FN, z. B. in der Westfälischen Reit- und Fahrschule, Landesreitschule Vechta, in der Bundeswehrreitschule Warendorf, etc., um mein Wissen abzugleichen, aufzufrischen und mich stetig fortzubilden. Auch mit meinen Pferden, auch Berittpferden nehme ich gerne am Unterricht oder Lehrgängen teil.

Mein Trainer:  

"Vincent Herngreen" ( www.vincent-herngreen.de ) begleitet mich seit 2005 - korrekte Hilfengebung aus dem korrekten Sitz- mit feinem, durchdachten Reiten mit viel Ruhe und Pferdeverstand. Er ist ein professionell ausgebildeter Reitlehrer bis zur Klasse S, für den DRFV tätig. Er hat sich damals die Mühe gemacht mir alles ausführlich zu erklären, mich zu korrigieren und tut es noch Heute!                                                                                                                      

Wie kam ich zum Reitsport?

Mein Opa hatte damals auf einem Ponyhof in Münster gearbeitet und mich in den Ferien oft mitgenommen. Später kamen verschiedene Pflegepferde und das Reiten in einem Reitverein dazu. Eine große Liebe zu diesen wunderbaren Tieren ist entstanden und bis heute geblieben. 

Mit dem Kauf meines Pferdes Quentino im Oktober 2003 hatte ich mir einen Kindheitstraum erfüllt. Er war gerade angeritten. Ich habe ihn selber ausgebildet, von Reitpferde, Eignungen auch in der Vielseitigkeit bis zur Klasse M in der Dressur platziert. Leider erkrankte er viel zu früh und der Traum von der Klasse S war geplatzt. 

Im Sommer 2016 habe ich dann noch einmal den Schritt mit einem eigenen jungen Pferd gewagt und Don Devino CS gefunden! In ihm setze ich große Hoffnung einen ehrenvollen Nachfolger für Quentino gefunden zu haben!

Werdegang: 

Die ersten Jahre habe ich für einige Züchter in der Umgebung verschiedenste Pferde geritten, auf Turnieren vorgestellt. junge Pferde angeritten und für den Verkauf vorbereitet.. Dabei habe ich wirklich viel gelernt!

In meiner Selbständigkeit seit 2012 habe ich sehr viele junge Pferde angeritten und ausgebildet. Mit tollen, namhaften Züchtern und Besitzern zusammen gearbeitet, teils bis heute.

Im November 2015 war ich für ein halbes Jahr zu meiner selbständigen Tätigkeit im Ausbildungsstall Kandziora in Spelle in Teilzeit tätig. Dort ging es für mich um die Pflege, das Vorbereiten für die Körungen und später das Anreiten der Hengste.

Von Mai - Juli 2016 war ich in der Pferdereha Consensus für das Betreuen der Rehapferde und den Beritt zuständig und habe einen Einblick bekommen, wie man Pferde wieder aufbauen und effektiv trainieren kann.

Neben den Teilzeitanstellungen habe ich in meiner Selbständigkeit immer wieder junge Pferde ausgebildet und auch auf Turnieren vorgestellt, bis heute.